Hämatologie

Hämatologie

Hämatologie

Hämatologie

Das Fachgebiet der Hämatologie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe.

Das Blut hat eine komplexe Zusammensetzung. Es hat wichtige Transportfunktionen wie zum Beispiel die Lieferung von Nährstoffen, Sauerstoff und anderen essenziellen Substanzen sowie auch Hormonen und anderen Botenstoffen an die Zellen in fast allen Bereichen des Körpers. Dazu ist es auch für den Abtransport von Abfallprodukten von diesen Zellen zuständig. Weisse Blutkörperchen spielen eine wichtige Rolle für das Immunsystem, indem sie die Abwehr gegen fremde Bedrohungen wie Bakterien oder andere Infektionserreger steuern. Somit hat das Blutsystem eine zentrale Rolle im Körper und muss mit vielen anderen System des Körpers zusammenarbeiten.

Das Gebiet der Hämatologie deckt ein breites Spektrum an Erkrankungen und Problemen ab, einschliesslich solche, welche die roten und weissen Blutkörperchen, die Gerinnungsfaktoren, die Blutplättchen und das Knochenmark betreffen. Einige Erkrankungen des Blutes sind bösartig und gelten als Krebserkrankung, während andere gutartig sind.

Hämophilie

Hämophilie ist eine Unterform der Blutungsstörungen, bei der das Blut nicht richtig gerinnt. Das geeignete Management der Erkrankung ermöglicht es Menschen mit Hämophilie ein vollwertiges, gesundes und aktives Leben mit den gleichen Möglichkeiten wie jede andere Person zu führen.

Zusammen mit Sanofi stellen wir rekombinante Blutgerinnungsfaktoren für Hämophilie A und Hämophilie B mit verlängerter Halbwertszeit zur Verfügung. Unser Ziel ist es, Zugang zu den Therapien für alle Betroffenen in unseren Gebieten – Europa, die Mehrzahl der Länder im Nahen Osten, Nordafrika und Russland – zu ermöglichen. Durch unsere Zusammenarbeit mit Sanofi und die sich daraus ergebende breitere Hämophilie-Gemeinschaft versuchen wir aktiv neue Lösungen für die Herausforderungen von Menschen mit Hämophilie zu finden.

Erfahren Sie hier mehr über Hämophilie und wie wir sie behandeln. 

Thrombozytopenie 

Thrombozytopenie ist ein Zustand, bei dem die Anzahl an Blutplättchen, auch  Thrombozyten genannt, im Blut pathologisch erniedrigt ist. Die Thrombozytopenie tritt in verschiedenen Formen auf, unter anderem als autoimmune Form (ITP) oder aufgrund chronischer Lebererkrankungen. Sie kann ebenfalls als Nebenwirkung einer Chemotherapie auftreten.

Wir ermöglichen den Zugang zu Thrombopoietin-Rezeptoragonisten (TPO-RA), welche die Anzahl an Blutplättchen steigern und somit zur Behandlung der Thrombozytopenie dienen.

Erfahren Sie hier mehr über die Thrombozytopenie und wie wir sie behandeln.